Von Mont-Tremblant nach Quebec

Reisebericht

Heute führte uns die Reise weg von dem Skigebiet Mont Tremblant in die wunderschöne Stadt Quebec.

Auf ca. halber Strecke machten wir in der Stadt Trois Riviérs am Laurenz Strom halt. Nach einem kleinen Spaziergang in der Stadt (viel zu sehen gab es nicht) haben wir uns entschieden zu Chez Dany zu fahren,  eine urige Produktionsstätte von Ahornsirup. Dort angekommen haben wir das Menü bestellt, bei dem fast in jedem Gang Ahornirup vorkam. Angefangen hat es mit einer Erbsensuppe und Speck. Danach kam Fleischkuchen, Schinken und gebackenes Omelett. Über den Schinken und das Omelett mussten wir dann Sirup verteilen was überraschend gut geschmeckt hat. Zum Abschluss gab es noch Pfannkuchen mit einem ordentlichen Schuss Ahornsirup. Begleitet wurde man dabei live von einer kanadisch-französischen Volksmusik, was aber perfekt zu dem ganzen Ambiente gepasst hat. Nach dem Essen gab es im Freien noch mal Ahornsirup am Stiel und es wurde erklärt, wie das Sirup früher und jetzt hergestellt wird. Jeder der in der Nähe ist, sollte unbedingt dort vorbei schauen. :-)

Gut gestärkt und mit einem leichten Zucker Überschuss sind wir dann weiter nach Quebec gefahren. Dort angekommen waren wir wieder total von unserem Hotel begeistert. Das Grand Allee Hotel ist ein kleines im alten Stil eingerichtetes Hotel nur wenige Minuten von der Altstadt entfernt. Nach dem einchecken haben wir uns dann auf eine kurze Erkundungstour gemacht. Quebec ist wirklich eine schöne Stadt. Alles ist im französischen Stil gebaut und man fühlt sich wie irgendwo an der Küste Frankreichs. Ich freue mich schon auf morgen, wenn wir die ganze Gegend erkunden können.

Route

Fotos