Vom Capitol Reef zum Bryce Canyon

Bericht

Die Route war heute wieder einmal wunderschön. Sie führt durch wunderschöne Landschaften und an einigen Highlights vorbei.

Escalante Petrified Forest

Hier war unser erster Stopp, weil wir und etwas die Füße vertreten wollten. Die Wanderrunde durch den versteinerten Wald ist echt nett weil die Natur hier wieder ganz anders ist. Allerdings gibt es nicht sehr viel versteinerten Wald. Nur ein paar Stücke liegen herum. Deswegen sollte man hier also nicht herfahren.

Kodachrome State Park

Das ist zwar etwas abseits der Route, aber durchaus den Umweg wert. Wir haben dort den Wanderweg Angel’s Palace Trail gemacht und waren sehr beeindruckt von der Aussicht. In der Nähe war auch die Cottenwood Canyon Road, die aber leider gespert war. Somit konnten wir uns die leider nicht ansehen.

Bryce Canyon

Wieder eines der schönsten Motive der Reise. Schön langsam wird es wirklich schwer, welcher Platz uns am Besten gefallen hat. Die Farben und die Formen der Felsen sind einfach nur wow. Hier sind wir den Navajo und den Queens Garde Loop durch den Canyon gewandert. Wirklich ein tolles Erlebnis. Zumindest diesen Trail sollte jeder dort machen.

Hotel

Hotel Days Inn Bryce
Homepage verlinke ich gar nicht
Eindruck: Grausig! Alles total verdreckt und total heruntergekommen. Wir waren froh, als wir dieses Hotel am Morgen wieder verlassen durften.

Fotos

 

Route


4 Kommentare

  1. Emine Rauner

    So schaut Bryce Canyon aus wenn kein Nebel und regen ist ;-).

  2. Matthias

    Frage: Ich seh eigentlich immer nur die Karin den back bag tragen! Zufall?

    • Pffff… In meinem Rucksack ist die Kameraausrüstung und das Stativ drinnen. Wenn ich also ein Foto mache, muss ich den runtergeben. Jeder trägt sein eigenes Packerl. ;-)