Los Angeles

Bericht

Mittlerweile ist der Urlaub vorbei und wir sind schon wieder in Österreich. Leider ist alles viel zu schnell vergangen. Trotzdem aber noch der Bericht über Los Angeles.

Die Stadt finden wir jetzt beide nicht so sehenswert. Klar, kann man in Beverly Hills die Runden drehen und hinter hohen Hecken irgendwelche Stars vermuten. Man kann sich Venice Beach ansehen und in Malibu und Santa Monica die Strandabschnitte entlangwandern und den Surfern zusehen. Das alles ist aber nix besonderes.

Toll sind sicher so Sachen wie die Universal Pictures Tour oder das Disneyland. Da wir aber beide nicht so der Fan von irgendwelchen Motion Rides oder Achterbahnen sind, sind diese Parks viel zu teuer für uns.

Wir blieben zwei Nächte in Los Angeles. Am ersten Abend waren wir (wie im letzten Bericht zu lesen) am Santa Monica Pier. Den nächsten Tag haben wir in Hollywood begonnen. Dort erst mal das Dolby Theatre angeschaut (dort werden die Oskars vergeben). Das ist aber im normalen Leben ein nicht besonders hübsches Einkaufszentrum. Gleich davor befindet sich der Walk of Fame mit den ganzen Sternen. Das wars aber dann auch schon in Hollywood – mehr gibts dort leider nicht.

Danach sind wir mit dem Auto den Sunshine Boulevard und den Rodeo Drive entlanggefahren. Bei letzteren war ja Pretty Woman einkaufen. Ist aber für uns nichts leistbares dabei. Weiter gings dann nach Beverly Hills, wo wir durch das Villenviertel gefahren sind. Die wirklich großen Villen sieht man aber gar nicht, weil sie so gut hinter hohen Hecken versteckt sind. Also kann man nur vermuten, wer da dahinter gerade am Pool liegt.

Den Nachmittag und Abend haben wir am Venice Beach verbracht. Haben uns angesehen, wo Schwarzenegger trainiert hat und sind mit hunderten mehr oder weniger verrückten Leuten der an Promenande entlang gegangen.

Am nächsten Tag war ja schon unsere Heimreise. Also sind wir ‘nur’ mehr in ein Einkaufszentrum und haben noch ein wenig eingekauft. Muss ja auch mal sein. Bis jetzt hatten wir nicht wirklich viel Zeit dazu. Also wie gesagt. Für uns ist Los Angeles eher nichts. Wer auf Vergnügungsparks steht, der hat da sicher mehr zu tun.

Ich hoffe, ich konnte mit dem Reisebericht einigen Leuten bei der Planung etwas helfen. Bei Fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Fotos


Einen Kommentar schreiben